The Sucker

10 Jahre Sucker4Clothes

Nach einer knapp einjährigen „Findungsphase“ melde ich mich endlich wieder zurück! Falls ihr zu den treuen Lesern meines Blogs gehört, dann sollte euch bereits aufgefallen sein, dass sich einiges verändert hat.

Lasst uns jedoch erst einmal einen Blick auf die Anfänge werfen: Im September 2007 habe ich Sucker4Clothes gegründet. Aus dem damaligen „Copy & Paste“-Blog ist schnell ein eigenständiger Streetwear-Blog geworden. Ich habe bereits früh bemerkt, dass ich keine Chance gegen die großen Blogs, wie Hypebeast oder HighSnobiety, habe. Sind wir mal ehrlich – wer braucht schon einen weiteren Blog, der über den neusten Supreme Drop berichtet? Mir war bereits früh klar, dass ich meine Reichweite nutzen möchte, um aufstrebende Marken zu pushen.

Zurück zum hier und jetzt: In den letzten 1-2 Jahren war es jedoch etwas still um mich. Dies hatte mehrere Gründe. Zum einen war es ein neuer Job und zum anderen hat sich in der Blogosphäre viel getan. Bei sinkender Reichweite und der Entwicklung des Influencer Marketings kamen die traditionellen Blogger etwas zu kurz. Die Rolle des Blogs hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Viele (Mode)-Blogger konzentrieren sich hauptsächlich auf Kanäle wie Instagram und präsentieren dort ihre neuen Looks und Errungenschaften. Instagram bietet u.a. Tools an, die es den Bloggern ermöglichen Marken und ihre Produkte direkt auf Instagram zu verlinken und löst somit manche attraktive Funktionen des Blogs ab.

Aus diesem Grund sehe ich meinen Blog eher als eine Art Content Hub oder Sammelstelle, die alle von mir veröffentlichten Inhalte sammelt, damit diese von meinen Lesern einfacher konsumiert werden können, ohne auf den jeweiligen Kanälen angemeldet zu sein.

Eine Sache möchte ich zum Schluss noch ansprechen. Ich habe mich dazu entschlossen ab sofort auf Deutsch zu Bloggen. Die deutsche Streetwear-Szene hat sich in den letzten Jahren enorm entwickelt. Früher gab es (fast) keine deutschen Blogs und das Interesse an Streetwear war relativ gering. Dies hat sich enorm geändert. Streetwear ist so groß wie noch nie! Wir sollten dieses Movement weiter pushen, indem wir eigene Trends setzen und unsere eigenen Plattformen gründen, um uns miteinander auszutauschen und zu inspirieren!

Ich habe eine Gruppe für alle Streetwear- & Sneaker-Heads gegründet! Ich würde mich freuen, wenn ihr beitreten würdet!